Süßkartoffeln ein wunderbares Gemüse

Sie ist noch eher wenig bekannt in deutschen Haushalten, wobei die Süßkartoffel eine recht gute und sogar gesündere Alternative zur herkömmlichen Kartoffel wäre. Eigentlich ist die Süßkartoffel eine Art Knollengemüse, ihren Namen hat sie wohl dem Aussehen zu verdanken. Mein Favorit unter den besten Gründen mehr Süßkartoffeln zu essen ist wohl der, wenn es um Diäten geht. Die Süßkartoffel hat zwar im Gegensatz zur Kartoffel 30 Kalorien mehr auf 100 Gramm aber dafür einen sehr niedrigeren glykämischen Faktor genauso wie roher Sellerie. Dies bedeutet man ist länger satt, und was gibt es wichtigeres bei einer Diät? Satt zu sein. Denn wenn einem der Heißhunger packt nützt es wohl wenig wenn ein Lebensmittel nur wenig Kalorien hat aber man davon sehr viel isst. Durch den geringen Glyx Wert steigt der Blutzuckerspiegel nur langsam an und dies lässt das Hungergefühl in die Ferne rücken.

Welche Vorteile bringt die Süßkartoffel noch?

Ein weiterer Vorteil meiner geliebten Süßkartoffel is, dass sie auch noch reich an Carotinoiden bestückt ist. Carotinoide sind Antioxidantien und schützen unseren Körper vor Fremdstoffen und stärken das Immunsystem. Die sogenannten Carotinoide sind eine Vorstufe zum wichtigen Vitamin A, welche sich auch wiederum stark positiv auf die Sehfunktion Süßkartoffelnunserer Augen auswirkt. Also esst Karotten und Süßkartoffeln! Nebenbei ist zu erwähnen, dass Aufgrund der Carotinoide die Süßkartoffel auch ihr eher orangefarbenes Fruchtfleisch hat, was sich von der normalen Kartoffel dann unterscheidet.

Vitamin C Power deutlich höher in der Süßkartoffel als in den altbekannten Erdäpfeln. Gerade im Winter ist das Angebot an Süßkartoffeln im Bio Ökoladen hoch. Hier sollte man des öfteren also zur Süßkartoffel greifen wenn man seinen Vitamin C Spiegel auch in kälteren Jahreszeiten hochhalten möchte.

Der hohe Zuckergehalt hat seine Vor und Nachteile, aber ist defintiv ein Lockstoff um auch Kindern gesundes Essen schmackhaft zu machen. Eine leckere Cremesuppe aus Süßkartoffeln in Kombination mit ein paar Möhren und Zwiebeln. Zum Schluss noch hochwertiges kalt gepresstes Olivenöl welches die Vitamin E Verfügbarkeit für den Körper erhöht. Ein wirklich schmackhaftes Essen für kleine Kinder die noch wachsen müssen 🙂


Ein weiterer Pluspunkt ist auf jedenfall, dass man die Süßkartoffel ähnlich wie die altbewährte Kartoffel auch zu allem Verarbeiten kann, wie das Original. Pommes Sticks, Kartoffel Wedges, Gnocchi aus Süßkartoffel oder die normale Kartoffelsuppe ist ganz genauso auch mit der Süßkartoffel umsetzbar. Genau aus diesem Grund sollte man auch etwas in der Küche mal experimentieren um neue Geschmackserlebnisse zu erlangen.

Und woher kommt denn eigentlich die Süßkartoffel?

Ja viele Fragen sich sicher auch, die Süßkartoffel hab ich bei meinem Bauern um die Ecke noch nie im Angebot gesehen. Stimmt, denn die Batate wie sie auch genannt wird kommt aus eher tropischen Ländern zu uns, wird aber mittlerweile auch in vielen südeuropäischen Ländern angebaut. Italien, Spanien usw sind hier die wichtigsten, und der Trend zeigt nach oben. Der größte Weltmarktproduzent ist aber China mit fast zwei Drittel Marktanteil. Somit kann man sich auch denken woher die Süßkartoffel wohl im Supermarkt herkommt. Wer der Ökobilanz etwas gutes tun möchte kauft also EU Produkte.

süßkartoffelernte

Mein Fazit:

Die Liste der vielen Vorteile der Süßkartoffel könnte ich noch weiterführen, aber meine Seite heißt ja nicht Süßkartoffel, daher empfehle ich euch ➡ https://suesskartoffeln.net/ zu besuchen. Hoffe ich konnte euch inspirieren und die Süßkartoffel schmackhaft machen.

euer Christian

Ciao…

Ps… einfach lecker Annes Süßkartoffelchips von BodyKiss

Views – 13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.