Was ist die Akupunktur?

Was ist die Akupunktur?

Die Akupunktur gehört zu der Traditionellen Chinesischen Medizin und hat einen sehr weit zurückreichenden geschichtlichen Hintergrund. Die erste schriftliche Erwähnung von Nadel zur Nutzung für die Akupunktur datiert auf das zweite Jahrhundert vor Christus. Allerdings eröffnen neuste geschichtliche Funde auch die Annahme, das Akupunktur bereits vor über 5000 Jahren eingesetzt worden ist.

Akupunktur – Heilung durch Nadeln

Ziel der Akupunktur ist es durch das Einstechen der Nadeln die Lebensenergien des menschlichen Körpers, das in der Traditionellen Chinesischen Medizin auch sogenannte Qi, derart zu beeinflussen, dass eine Harmonisierung und damit automatisch verbunden eine Heilung bzw. Harmonisierung der Lebensenergien eintritt. Dabei gelten besonders chronische Störung der Lebensenergie als Akupunktur behandlungswürdig.

Akupunkturbehandlung

Bei der heute bekannten Form der Akupunktur werden die entsprechenden Punkte erwärmt bevor die Nadeln dort eingestochen werden. Es sind insgesamt 361 Akupunkturpunkte bekannt. Diese über 360 Akupunkturpunkte werden in die sogenannten Meridiane aufgeteilt. Die 12 Hauptmeridiane liegen in gleichen Anzahl, jedoch in spiegelbildlicher Anordnung auf dem menschlichen Körper verteilt. Dazu kommen noch zusätzlich die 8 Extrameridiane und einige weitere Extrapunkte. Eine Akupunkturbehandlung bedarf in jedem Fall einer entspannten Grundhaltung. Nur so ist eine mögliche Heilung möglich. Die entsprechenden Akupunkturpunkte werden vor dem eigentlichen Einstich massiert bzw. erwärmt. Dabei wird nach dem bekannten Vorsatz ‚wenig ist mehr’ gehandelt, d.h. es sollten so wenig wie möglich Einstiche vorgenommen werden. Das Ende einer Akupunkturbehandlung sollte mit einer weiteren Ruhe- bzw. Entspannung Phase verbunden werden.

Handakupunktur

Einer besonderen Erwähnung gebühren die Ohrakupunktur und die Handakupunktur bzw. Fußakupunktur. Dabei werden die aus der Traditionellen Chinesischen Medizin bekannten Meridiane auf die entsprechenden Körperteil vollständig abgebildet. Somit steht auch hier eine komplette und ganzheitliche Behandlungsmethode nach den Grundsätzen der ‚normalen’ Akupunktur zur Verfügung.
Die Akupunktur darf nicht mit der Akupressur verwechselt werden. In der Akupressur werden die bekannten und oben beschriebenen Akupunktur Punkte mit den Fingerkuppeln stimuliert.