Die Cranio-Sacral-Therapie

Cranio-Sacral-Therapie kommt aus dem englischen und bedeutet in der deutschen Übersetzung Schädel-Kreuzbein-Therapie. Diese Therapieform ist allerdings auch unter der Bezeichnung Kraniosakraltherapie bekannt. Es handelt sich dabei um eine alternativmedizinische Therapieform, welche ihre ersten Ursprünge in der Osteopathie hat. Dabei wurden die aus der Osteopathie bereits bekannten manuellen Handlungen auf eine Therapieform des Schädels und des Kreuzbeines reduziert.

Cranio-Sacral-Therapie

Die Cranio-Sacral-Therapie versucht die Bewegung der Gehirn- und der Rückenmarksflüssigkeit auf die umliegende Muskulatur und Knochen zu übertragen. Dadurch soll eine Entlastung stattfinden, welche wiederum zur Heilung des Körpers beiträgt. Dies basiert auf der Annahme, dass die einzelnen verschiedenen Knochenteile des Schädels grundsätzlich beweglich sind. Sollten hier Versteifungen oder Schiefstellungen vorhanden sein, soll eine Korrektur dieses Zustandes eventuelle Einschränkungen wiederherstellen und eine Heilung verursachen. Indirekt werden durch diese Vorgehensweise seelische Störungen beseitigt, da der vorhandene Energiefluss wieder verbessert wird. Darüber hinaus werden die körpereigenen Selbstheilungskräfte wieder aktiviert.