Die Colon Hydro Therapie

Die Colon-Hydro-Therapie, Darmspülung oder auch kurz CHT genannt, ist eine Reinigung des Dickdarms.
Schon im Altertum waren Dickdarmspülungen für Stuhlverstopfungen bekannt. Heute ist die weiterentwickelte Form, eine erfolgreiche Methode zur Darmreinigung. Durch falsche Ernährung und Umweltbelastung gibt es heute noch wenige Menschen mit einer idealen Darmfunktion. Dadurch werden die natürlichen Bakterien gestört und schädliche Mikroorganismen lösen verschiedene Beschwerden im Körper aus. Es kommt zu einer Minderung der Abwehrkräfte im Organismus. Kopfschmerzen, Müdigkeit, Angstzustände, Rheuma, Infektionen, hoher Blutdruck, usw. können dabei die Folge sein. Wird der Darminhalt nicht regelmäßig durch den Darm transportiert, kommt es zu einer Vergiftung im Körper und die Beschwerden können den ganzen Körper betreffen.

Behandlungsweise bei einer Darmspülung

Durch die Darmspülung wird der Dickdarm schrittweise, was in mehreren Behandlungen geschieht, mit Wasser durchgespült und gründlich vom Stuhl befreit. Aufgrund der modernen Technik kommt es zu keinen Begleiterscheinungen. Der Patient liegt in einer bequemen Seitenlage. Durch ein kurzes Kunststoffröhrchen fließt, ohne Druck, warmes Wasser (21°C bis 41°C) in den Darm und entfernt so auf wirksame Weise den verhärteten Stuhl. Der Darminhalt wird über einen zweiten Schlauch abgeleitet, so kommt es zu keinen Gerüchen.
Der Therapeut massiert über die ganze Behandlungszeit sanft den Bauch, so kann er Problemzonen ertasten und das Wasser in diesem Bereich leiten. Die Wirkung des Wassers sowie die warme Temperatur bewirken, dass der Darm aus eigener Kraft arbeitet. Vier Wochen lang, dreimal in der Woche wird solch ein Einlauf durchgeführt.
Auch beim Fasten wird die Darmspülung häufig eingesetzt.
Die Darmflora wird durch die Behandlung nicht beeinträchtigt. Die Behandlung wirkt sich positiv auf das Lymphsystem aus.
Nicht nur bei Verstopfungen wird der Einlauf eingesetzt, sondern auch um das Immunsystem zu stärken.