Die Bach Blütentherapie

Bei der Bach-Blütentherapie handelt es sich um eine alternativmedizinische Therapieform, welche durch den englischen Arzt Edward Bach in den dreißiger Jahren des vorangegangenen Jahrhunderts entwickelt wurde. Obwohl es sich dabei um Pflanzen handelt, wird diese Therapieform nicht der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) zugeordnet, denn bei den ausgewählten Blüten handelt es sich nicht um Heilpflanzen.

Edward Bach ging davon aus, dass jede menschliche Krankheit auf ein seelisches Ungleichgewicht zurückzuführen ist. Die Krankheiten können durch eine Wiederherstellung der Unstimmigkeit zwischen der Seele und des Körpers behandelt werden, so Bach. Nach der Bachblüten Therapie werden insgesamt 38 verschiedene seelische Zustände beschrieben, welche mit entsprechenden Blüten oder Extrakten behandelt werden.

Herstellung der Bachblüten Essenzen 

Bei der Herstellung der Bachblüten Essenzen werden die Blüten in Wasser eingelegt und ausgekocht, wobei sich die Schwingungen der Pflanzen auf das Wasser übertragen. Dieses Gemisch aus Wasser und Pflanzen wird mit der gleichen Menge an Alkohol konserviert. Aus diesen gewonnen Extrakten wird in einem Verdünnungsverfahren, es wird eine Verdünnung von 1 zu 250 genutzt, die endgültige Bachblüten Essenzen hergestellt. Obwohl sich der Herstellungsprozess der Bach-Blütenessenzen sehr nahe an die Herstellungsprozesse der Homöopathie anlehnt, handelt es sich hierbei jedoch um ein gänzlich anderes Verfahren.

Das Verzeichnis der Bach-Blüten umfasst die folgenden 37 verschiedenen Blüten und noch zusätzlich das Quellwasser:

1. Odermenning (engl. Agrimony)
2. Espe bzw. Zitterpappel (engl. Aspen)
3. Rotbuche (engl. Beech)
4. Tausendgüldenkraut (engl. Centaury)
5. Bleiwurz bzw. Hornkraut (engl. Cerato)
6. Kirschpflaume (engl. Cherry Plum)
7. Roßkastanienknospe (engl. Chestnut Bud)
8. Wegwarte bzw. Zichorie (engl. Chicory)
9. Gemeine Waldrebe (engl. Clematis)
10. Holzapfel (engl. Crab Apple)
11. Ulme (engl. Elm)
12. Herbst- oder Bitterer Enzian (engl. Gentian)
13. Stechginster (engl. Gorse)
14. Besenheide bzw. Heidekraut (engl. Heather)
15. Stechpalme bzw. Stecheiche (engl. Holly)
16. Geißblatt (engl. Honeysuckle)
17. Hainbuche bzw. Hagebuche (engl. Hornbeam)
18. drüsentragendes Springkraut (engl. Impatiens)
19. Europäische Lärche (engl. Larch)
20. Gefleckte Gauklerblume (engl. Mimulus)
21. Ackersenf (engl. Mustard)
22. Eiche (engl. Oak)
23. Ölbaum (engl. Olive)
24. Kiefer bzw. Föhre (engl. Pine)
25. Rote Kastanie (engl. Red Chestnut)
26. Gemeines Sonnenröschen (engl. Rock Rose)
27. Quellwasser (engl. Rock Water)
28. Einjähriger Knäuel (engl. Scleranthus)
29. Goldiger Milchstern (engl. Star of Bethlehem)
30. Edelkastanie bzw. Esskastanie (engl. Sweet Chestnut)
31. Verbene bzw. Eisenkraut (engl. Vervain)
32. Weinrebe (engl. Vine)
33. Walnussbaum (engl. Walnut)
34. Sumpfwasserfeder (engl. Water Violet)
35. Weißblühende Rosskastanie (engl. White Chestnut)
36. Waldtrespe bzw. Wildhafer (engl. Wild Oat)
37. Hagrose bzw. Heckenrose (engl. Wild Rose)
38. Dotterweide bzw. Gelbe Weide (engl. Willow)

Darüber hinaus gibt es noch eine komplexe Bachblütenessenz. Diese Essenz mit der Nr. 39 wird aus 5 verschiedenen Bachblüten (Bach-Blüten Nr. 6, Nr. 9, Nr. 18, Nr. 26 und Nr. 29) hergestellt. Diese Zusammenfassung der 5 verschiedenen Bachblüten in einer einzigen Essenz wird auch Rescue Tropfen (engl. rescue remedies) oder Notfall Tropfen genannt. Diese Tropfen sollen eine sofortige seelische Bereinigung erzielen, da die Essenz viele verschiedene negativen Seelenzuständen auf einmal heilt.